Gaststätte "Zum Schwanenteich"

Mittendrin. In Groß Ziethen.

Groß Ziethen & Umgebung

Herzlich Willkommen im Steinschläger- und Hugenottendorf!

Dorfplatz in Groß
                Ziethen Feldsteinkirche mit saniertem Kirchturm Feldsteinwegweiser Dorfimpression Schild Steinschläger- und Hugenottendorf
                Groß Ziethen Schild Geopark Wegweiser Grumsiner
                Forst Georg - Leitmammut des Geoparks Ehemalige Schmiede Dorfimpression Dorfimpression Ziethener Seenbruch Kirchgemeindehaus Kindergarten mit
                Spielplatz Denkmal Dorfimpression Grimnitzsee Erlebnisort Sperlingsherberge - Sonnenuhr
Zum Anzeigen als Bildergalerie bitte auf ein Foto klicken!

Vor der Haustür: Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin und Grumsiner Forst

Das Steinschläger- und Hugenottendorf Groß Ziethen liegt inmitten der malerischen Hügellandschaft der Schorfheide. Eingerahmt von urwüchsigen Buchenwäldern, deren Schönheit und Ursprünglichkeit der UNESCO den Titel des Weltnaturerbe für den Buchenwald Grumsin wert waren. Zahlreiche Wander- und Radwege führen Sie ins Herz des Biosphärenreservats Schorfheide-Chorin.

Geopark "Eiszeitland am Oderrand": Von Gletschern, Steinschlägern und Feldsteinbauten

Doch nicht nur die Natur wird Sie in den Bann ziehen. Die geologische Vielfalt in der näheren Umgebung von Groß Ziethen ist eindrucksvoll. Der letzten Eiszeit verdankt die Gegend alle Formationen der glazialen Serie, die Sie bei einer Wanderung von Groß Ziethen, dem Tor zum Geopark "Eiszeitland am Oderrand", erlaufen können. Das sehenswerte Arela der Blockpackung in Sperlingsherberge lässt die Kraft des Gletschers erahnen. Riesige Findlinge wurden hier abgelagert, die von Steinschlägern "zerguckt" wurden, um das Material für die zahlreichen Feldsteinbauten und typischen Pflasterwege der Gegend zu gewinnen. Neben der ortsbildprägenden Feldsteinkirche in Groß Ziethen finden Sie im Dorf zahlreiche Häuser, die ebenfalls aus dem Gepäck der Gletscher erbaut wurden. Selbst in Berlin dürfte manche Pflasterstraße der Arbeit von Groß Ziethener Steinschlägern entsprungen sein.

Dorfimpressionen

Nehmen Sie sich Zeit für einen Spaziergang durch Groß Ziethen. Manches offensichtliche und vorborgene Detail wird Sie in den Bann ziehen. Mitten im Dorf thront majestätisch die weithin sichtbare Dorfkirche. Nach der Sanierung des Holzkirchturms 2011 entfalten die Glocken wieder ihren vollen Klang. Jeden Samstag um 18 Uhr wird der Sonntag eingeläutet.

Neben den zahlreichen Feldsteinbauten wie beispielsweise die ehemalige Schmiede sowie Wohn- und Stallgebäude finden Sie in Groß Ziethen eine Reihe von Fachwerkhäusern, die bereits im 18. Jahrhundert von den Nachfahren der hugenottischen Siedler errichtet wurden. Auffällig ist auch die 'luftige' Bauweise der Holzscheunen, die noch im 20. Jahrhundert zum Trocknen von Tabak genutzt wurden. Das mächtige Pfarrhaus sowie die Historische Dampfmühle, welche die Ausstellung 'EISZEIT' beherbergt, runden den Spaziergang ab. Und falls Ihre Kinder Ihnen nicht folgen möchten, findet sich auf dem Spielplatz des Kindergartens ein schattiges Plätzchen.